Startseite > Wie wir arbeiten > Grundlagen unserer Arbeit

Grundlagen unserer Arbeit

Diese Grundlagen berücksichtigen wir: Beratung ist ein persönlicher Prozess, indem eine andere Sichtweise auf gewohnte Dinge eingeübt wird. Hierzu bedarf es verschiedener Grundlagen, die die eigene Integrität gewährleisten und die sicherstellen, dass ein Beratungsprozess für alle Beteiligten gelingen kann:

  • Freiwillige Teilnahme
    Beratung kann nur erfolgreich sein, wenn sich eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Ihnen und der/m Beratenden entwickelt. Das kann nur dann gelingen, wenn alle am Beratungsprozess Beteiligten freiwillig mitmachen. Hierin liegt die Chance sich neue Lösungsmöglichkeiten anzueignen. Umgekehrt heißt das aber auch, dass eine Anmeldung nur von den Betroffenen selbst vorgenommen werden kann. Institutionen, wie Kindertageseinrichtungen, Schulen, Jugendämter, usw., können und dürfen keine Anmeldungen für Familie vornehmen. Institutionen und deren Mitarbeiter können sich allerdings Unterstützung holen, insofern es Ihre eigene Arbeit betrifft (z. B. Supervision).
  • Schweigepflicht
    Wir wollen Ihnen gegenüber gewährleisten, dass Sie einen geschützten Raum erhalten, in dem Sie sich mit Ruhe und Rückhalt auf den Beratungsprozess einlassen können. Hierzu besteht unsererseits eine Schweigepflicht. Das heißt, die Mitarbeiter der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und nehmen ihrerseits keinen Kontakt zu anderen Institutionen, wie Jugendamt, Schule, Kindertagesstätte, usw. auf. Ist eine Zusammenarbeit mit anderen Institutionen Ihrerseits aber erwünscht, so kann eine Zusammenarbeit in ausdrücklicher Absprache mit Ihnen und der betreffenden Institution vereinbart werden. Eine Anmeldung zur Beratung kann dementsprechend immer nur von den Erziehungsberechtigten selbst getätigt werden.
  • Kostenfreies Angebot
    Für Bürger und Institutionen der Städte Langenfeld (Rhld.) und Monheim am Rhein ist unser Angebot kostenfrei, um es so jedem Ratsuchenden anbieten zu können. Einwohner anderer Städte wenden sich bitte an die dortigen Einrichtungen, da das Angebot der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche „wohnortbezogen“ ist und durch die Kommunen finanziert wird. Die Adressen erfahren Sie aus den örtlichen Telefonbüchern oder durch die jeweilige Stadtverwaltung.
  • Zeit & Termine
    Es gibt Schwierigkeiten, die unmittelbar Hilfe benötigen und Probleme die langwieriger sind. Wir versuchen Ihnen sowohl zeitnahe, wie auch nachhaltige Unterstützung anzubieten. Konkret heißt das, dass Sie i. d. R. ein Erstgespräch spätestens innerhalb von 2 Wochen erhalten. Die Art der weiteren Zusammenarbeit und Zeitdauer ist dann abhängig vom jeweiligen Beratungsprozess. Bitte berücksichtigen Sie auch für sich selbst, dass Sie sich Ihrerseits die notwendige Zeit nehmen, um in der Beratung mitarbeiten zu können.
  • Kriseninterventionen
    Wenn „nichts mehr geht“ und alles unmöglich erscheint, bemühen wir uns natürlich um ein sehr kurzfristiges Gesprächsangebot. Kinder und Jugendliche haben selbstverständlich auch die Möglichkeit, sich eigenständig an uns zu wenden. Hierzu bedarf es – im Rahmen der so genannten ‚Krisenintervention’ – keiner Zustimmung oder Kenntnis der Eltern oder der Schule!
  • Das „erste Gespräch“
    mit Ihnen als Eltern findet immer ohne das/die angemeldeten Kinder statt, da es um die Klärung der grundlegenden Problematik geht. Es bedarf keinerlei besonderer Unterlagen. Sollten Sie aber Materialen haben, die Ihr Anliegen verdeutlichen, so können Sie diese gerne mitbringen. Auch bitten wir Sie bei Beginn der Beratung einen kurzen Fragebogen auszufüllen. Diesen erhalten Sie durch unsere Sekretärin. Die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nur innerhalb unserer Beratungsstelle verwendet. Für Kinder und Jugendliche gilt, dass Ihr bereit seid einfach zu erzählen, was Euch beschäftigt. Alles andere klärt sich im gemeinsamen Gespräch.
Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Städte Langenfeld (Rhld.) und Monheim am Rhein
Friedenauer Straße 17c • 40789 Monheim • Tel. (02173) 55858