Startseite > Unsere Arbeitsfelder ... > Sexuelle Gewalt > Angebote für betroffene Familien

Angebote für betroffene Familien

Für betroffene Familien bietet die Beratungsstelle Hilfe an, durch

  • Gespräche mit Kindern und Jugendlichen, die sexuelle Gewalterfahrungen gemacht haben
  • Begleitung von Eltern betroffener Kinder
  • Beratung von Eltern, die eine sexuelle Gewalterfahrung bei ihren Kindern vermuten
  • Klärung durch Psychodiagnostik und „Aufdeckungsgespräche“ bei Kindern und Jugendlichen mit vermuteten sexuellen Gewalterfahrungen
  • Gesprächsangebote für Eltern, die sexuelle Gewalt gegenüber ihren Kindern ausgeübt haben
  • Gesprächsangebote für Kinder und Jugendliche, die sexuelle Gewalt ausgeübt haben
  • auf Wunsch und nur in Absprache mit den betroffenen Kindern und deren Bezugspersonen, Vorbereitung und Begleitung bei Strafverfolgungsmaßnahme
  • Wenn notwendig, Überleitung und Weitervermittlung an Fachberatungsstellen, Fachärzte, Kliniken und niedergelassene Therapeuten bzw. Tätertherapeuten
  • anonyme Fallsupervision und Beratung von Vertrauenspersonen betroffener Kinder.

siehe auch: Schweigepflicht bei sexueller Gewalt

Zurück zum Arbeitsfeld Sexuelle Gewalt

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Städte Langenfeld (Rhld.) und Monheim am Rhein
Friedenauer Straße 17c • 40789 Monheim • Tel. (02173) 55858