Startseite > Arbeiten in der Beratungsstelle

Arbeiten in der Beratungsstelle

Berufspraktikum:

Die Beratungsstelle bietet Studierenden des Faches Psychologie die Möglichkeit eines Berufspraktikums in einer integrierten Beratungsstelle (Erziehungsberatung, Schulpsychologie, Trennungs-/Scheidungsberatung, …). Sie möchte den Studierenden Einblick in die täglichen Arbeitsabläufe geben und die Möglichkeit, ihr gelernte Wissen im Arbeitsalltag auszuprobieren. 

 Unbedingte Voraussetzungen zur Teilnahme am Berufspraktikum in der Beratungsstelle sind:

  • ausschließlich Studierende des Fachs Psychologie (Bachelor, Master)
  • fortgeschrittenes Studium (ab ca. 5. Semester)
  • allgemeine Vorkenntnisse wie z.B. in klinischer oder pädagogischer Psychologie, Entwicklungspsychologie, Testdiagnostik, …
  • Dauer des Berufspraktikums über mindestens 6 Wochen
  • Blockpraktikum, mit i.d.R. täglicher Anwesenheit über die gesamte Wochenzeit

Bei Interesse bitten wir um eine schriftliche - gerne elektronisch übermittelte - Bewerbung. Bitte senden sie uns ein Anschreiben, einen kurzen Lebenslauf, sowie den Zeitraum indem sie das Praktikum machen möchten. Sie erhalten dann eine Rückmeldung zur weiteren Absprache.

Ausdruck: Information über Teilnahme an einem Praktikum

 

Freie Arbeitsstellen:

Zur Zeit sind keine Arbeitsstellen in der Beratungsstelle zu vergeben. Wir bitten auf das Zusendung von Initiativbewerbungen zu verzichten. Stellenausschreibungen werden hier, sowie in der lokalen Presse veröffentlicht.

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche der Städte Langenfeld (Rhld.) und Monheim am Rhein
Friedenauer Straße 17c • 40789 Monheim • Tel. (02173) 55858